Buchungstelefon 0 55 27-98 30 43 / 0 55 27-98 30 33
Reisen um Träume zu verwirklichen...
Jetzt bestellen!

Reisekatalog

bestellen oder direkt online blättern

Aktuelles

Mehr zum Thema

Saisonabschlussfahrt - Wismar

Saisonabschlussfahrt Wismar
vom 11.11. - 14.11.2021
Über diesen Link gelangen Sie zur Reise:
https://www.scheithauer-reisen.de/?138661
Deutschland
Aktivreisen Erlebnisreisen
  • Schloss Nordkirchen<br/><h7> © Udo Kruse-fotolia.com</h7>
  • Fahrradfahrer bei Schloss Nordkirchen<br/><h7> © Kai Schenk/MLT</h7>
  • Kiepenkerl in Münster<br/><h7> © photofranz56-fotolia.com</h7>
  • Prinzipalmarkt - Lambertikirche<br/><h7> © pure-life-pictures-fotolia.com</h7>

Radtour durchs schöne Münsterland

15.09. - 19.09.2021

Das Münsterland ist eine Region voller Geschichte und Geschichten von europäischem Rang. Hier endete der 30-jährige Krieg, hier lebte und wirkte die berühmte Dichterin Annette von Droste Hülshoff. Nicht zuletzt bauten Architekten hier viele reizvolle Herrenhäuser, Burgen und Schlösser in ebenso reizvollen Landschaften, zu denen das artenreiche und vielseitige Waldgebiet Hohe Ward gehört. Lernen Sie diese faszinierende Region auf täglichen Fahrten kennen.

1.Tag: Anreise

Am Anreisetag fahren Sie nach Hamm an der Lippe. Hier befindet sich Ihr Hotel für die nächsten Tage. Die Stadt Hamm liegt mitten in Westfalen und bietet sich als Ausgangspunkt für die kommenden Radausflüge hervorragend an. Wie wäre es mit einem ersten einradeln nach der Ankunft? Dabei lernen Sie Hamm und Umgebung auf einer kurzen Rundfahrt kennen. Von der Altstadt führt der Weg zunächst lippeaufwärts zum kleinen Solebad Bad Hamm, bevor es durch die Lippeauen zum Wasserschloss Heessen und schließlich zum barocken Schloss Oberwerries geht. Von dort überqueren Sie mit der Lippefähre Lupia den Fluss und erblicken im Stadtteil Werries das Wahrzeichen Hamms, den Glaselefanten. Auf dem Rückweg zur Innenstadt können Sie noch einen Blick auf den Burghügel von Burg Mark werfen. (Dauer der Radtour: halbtägig, Strecke ca. 20 km, Schwierigkeitsgrad: leicht/mittelschwer).

2.Tag: Wasserschlösser im Münsterland

Lernen Sie heute drei der schönsten Wasserschlösser des Münsterlandes kennen! Mit dem Bus geht es zunächst zum Schloss Westerwinkel. Machen Sie einen Gang zum Schloss, bevor Sie mit dem Rad die münsterländische Parklandschaft erfahren. Nach etwa einer Stunde erreichen Sie das „westfälische Versailles", Schloss Nordkirchen. Das größte Wasserschloss des Münsterlandes beeindruckt durch seine Bauten und die großen Park- und Gartenanlagen. Stellen Sie Ihr Rad ab und erkunden Sie die Anlage. Nach einer Pause machen Sie sich auf den Weg in die drei-Burgen-Stadt Lüdinghausen. Vorbei an Burg Lüdinghausen führt die Tour zur wahrscheinlich malerischsten Wasserburg des Münsterlandes, der Burg Vischering. Falls Sie noch weiter möchten, können Sie vorbei an Burg Kakesbeck bis zum Schloss Senden radeln. (Dauer der Radtour: ganztägig, Strecke ca. 30 km, Schwierigkeitsgrad: leicht/mittelschwer).

3.Tag: Fahrradhauptstadt Münster

Heute geht es nach Münster, in die quirlige Fahrradhauptstadt Deutschlands. Die „Leeze", wie das Fahrrad hier genannt wird, ist aus dem Stadtbild nicht wegzudenken. Zunächst geht es mit den Rädern in die Altstadt. Auf einem kleinen Rundgang zu Fuß erkunden Sie das Herz der Stadt, bevor Sie in die Umgebung der Universitätsstadt fahren. Umrunden Sie die 100 ha große Altstadt auf der lindengesäumten Promenade und radeln Sie hinaus zur Werse. Dieser Nebenfluss der Ems schlängelt sich noch unbegradigt durch das Münsterland. Auf dem Werseradweg geht es vorbei an beeindruckenden Steilufern, breiten Wasserflächen mit Wochenendhäuschen, historischen Wassermühlen und Ausflugslokalen bis in den Norden des münsterischen Stadtgebiets. Dort durchfahren Sie das Europareservat Rieselfelder Münster, das ein bedeutendes Rastgebiet für Zug- und Wasservögel ist. Vorbei an Bauernhöfen, Parks und bürgerlichen Wohngebieten fahren Sie zurück in die Innenstadt. (Rundfahrt, ca. 32 km).

4.Tag: Stromberger Pflaumen und heilende Sole

Sie starten an einem der höchsten Punkte des Münsterlandes: Vom Stromberger Berg schweift der Blick weit über die Landschaft zwischen Teutoburger Wald und Münsterländer Bucht. Zunächst fahren Sie zur Stromberger Wallfahrtskirche, die in den Resten der einzigen Höhenburg des Münsterlandes steht. Von dort geht es durch das zweitgrößte Pflaumenanbaugebiet Deutschlands talwärts. Im Stromberger Unterdorf können Sie die Pflaumen auch in Form von Likör bekommen. Vorbei am ehemaligen Kloster Liesborn geht es in Richtung des Flusses Lippe. Durch die Lippeauen fahren Sie nach Lippstadt hinein. Streifen Sie durch die Fachwerkstraßen der alten Handelsstadt, bevor Sie die letzten Kilometer in den Kurort Bad Waldliesborn vor die Tore Lippstadts radeln. Ein Gang durch den Kurpark des Solebades rundet die Tour erholsam ab. (Dauer der Radtour: ganztägig, Strecke ca. 42 km, Schwierigkeitsgrad: leicht/mittelschwer).

5.Tag: Heimreise

Nachdem Sie das Münsterland erradelt haben, begeben Sie sich heute auf die Rückreise.

Unterkunft

4-Sterne Mercure Hotel in Hamm
Das 4-Sterne Mercure Hotel Hamm liegt im Stadtzentrum. Sie erreichen es bequem über den nahen Hauptbahnhof. Die Bushaltestelle "Neue Bahnhofstraße" befindet sich in unmittelbarer Hotelnähe. Die Zimmer sind ausgestattet mit Bad mit Badewanne/WC und Haartrockner sowie WLAN. Des Weiteren verfügt das Hotel über ein Restaurant, eine Bar, einen Wellnessbereich, Fitnessraum, Sauna und Ruheraum sowie Tagungsräume.

Leistungen

  • Fahrt im modernen Fernreisebus
  • 4 x Übernachtung mit Frühstück
  • 3 x Abendessen im Hotel
  • 3 x ganztägige Radreiseleitung
  • 3 x Lunchpaket
  •  
  • Stornostaffel:  Busreisen

Preise pro Person

15.09. - 19.09.2021
DZ€ 549,-
EZ-Zuschlag€ 60,-
Reise druckenReise merkenReise empfehlenReise buchen
Scheithauer Reisen GmbH • Nathestraße 34 • 37115 Nesselröden • Tel.: 0 55 27-98 30 43 / 0 55 27-98 30 33
ImpressumDatenschutzReisebedingungenFormblatt